Banner_Home

Am 31. März 1995  war endlich der lang ersehnte Tag gekommen. Nach 1 Jahr Wartezeit konnten wir  Josta von der  Moosfluh bei Familie Dr. Petri in Baden-Baden abholen. Ursprünglich  wollten wir ausschließlich einen Familienhund. Aber nach dem Eintritt in den  DKBS und dem Besuch der ersten Auststellung am 01.10.1995 nahm alles weitere  seinen Lauf. So hat Josta am 08.05.1997 ihren Wesenstest mit anschließender  Ankörung bestanden. Am 08.08.1997 war es dann amtlich und wir hielten unsere  Zwingerschutzkarte in den Händen

 

Am 08. Oktober  1997 war dann der Zeitpunkt gekommen, an dem Josta von dem Rüden Hades de Bois  de Tot belegt wurde. Dieses Erlebnis wurde nach 60 Tagen übertroffen, als  Josta  10 Welpen das Leben schenkte.

In unserem A-Wurf  gab es 4 Rüden und 6 Hündinnen. Dabei war eine kleine Hündin, die mit dem  Zeitpunkt ihrer Geburt schon einen Namen hatte. Damit war es beschlossen, das  Ambra den Lambertshügel als Zuhause behalten sollte.

 

Im Februar  1999 ging es wieder nach Frankreich zum Decken. Diesmal war der Auserwählte Mask  du Cottage Haute Cayre. Am 23.04.99 nach wiederum 60 Tagen Trächtigkeit waren  es diesmal  11 gesunde und kräftige Welpen die Josta auf die Welt  brachte.

 

Am 25.09.1999  hatte Ambra mit 20 Monaten ihre Ankörung bestanden. Sie wurde am  Neujahrsmorgen 2000 von dem Rüden Loyd de la Fureur du Crepuscule belegt und  nach 63 Tagen wurde am 04.03.2000 die Sylvesternachtfahrt nach Paris mit 6 Welpen gesegnet.